IRONMAN-HILFE KINDERRHEUMA
Kinderwelten bunter gestalten.














News
& Stories

Christophs
Pinnwand

Online shoppen.
Kostenlos spenden!





Erich Kästners "Es gibt nichts Gutes - außer man tut es." gilt auch für die Rheuma-Kids. Vor dem Bewegungsanalyselabor der Kinderklinik: Diplomsportwissenschaftler Matthias Hartmann und Prof. Dr. Johannes-Peter Haas, Ärztlicher Direktor DZKJR (Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie in Garmisch-Partenkirchen), Christoph und Yvonne Selbach (v. l.).

Klug helfen:
3D-Bewegungsanalyse für rheumakranke Kinder

Das Thema "Kinderrheuma und die Folgen" ist auch für unser Ironman-Projektteam weitgehend Neuland. Der nachfolgende Text wurde von uns mit Absicht so (platt) formuliert, dass wir als medizinische Laien ihn verstehen können. Wir wollen nicht wissenschaftlich 100-prozentig korrekt sein, sondern möchten SIE durch unsere grundlegenden Informationen für Spenden an das 3D-Projektteam gewinnen.

Helfen Sie bitte mit, jeder Euro hilft!


Kurz und knapp - das Problem:

  1. Rheumakranke Kinder haben Schwellungen und akute Schmerzen.
  2. Zur Linderung ihrer Schmerzen bewegen sich die rheumakranken Kinder falsch oder zu wenig (Schonverhalten).
  3. Das Schonverhalten führt im ja noch wachsenden Körper zu bleibenden, massiven Schäden (Fehlstellungen).
  4. Permanente Fehlstellungen und fixierte Deformitäten bereiten dann ein Leben lang Beschwerden und Mobilitätseinschränkungen.


Glasklar: So hätten wir auch Probleme, Deformitäten müssen vermieden werden.
Fotos © Rheuma-Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen


Kurz und knapp - das Projekt:

  1. Typische Bewegungsverhaltensmuster rheumakranker Kinder erfassen.
  2. Typische Fehler und deren Folgen erkennen, analysieren und bewerten.
  3. Vorbeugende Maßnahmen entwickeln und deren Wirksamkeit überprüfen.
  4. Normales Leben ohne vermeidbare körperliche Einschränkungen anstreben.


Erste Ergebnisse - Sport hilft:

Die einzigartige 3D-Bewegungsanalyse und Sporttherapie der Rheuma-Kinderklinik ist ein zukunftsweisendes und innovatives Forschungsprojekt: Eine sehr kluge Idee!

Die Klinik in Garmisch-Partenkirchen ist Europas größte Kinderrheuma-Fachklinik und setzt seit 60 Jahren international Maßstäbe in der Behandlung von Kinderrheuma. Die kinder- und jugendrheumatologische Akutklinik betreut jährlich ca. 2.500 Patienten stationär und zusätzlich etwa 900 Patienten ambulant.

Um bleibende Schäden bei den Kindern zu vermeiden, ist es wichtig, Fehlstellungen und ihre Ursachen so früh wie möglich zu identifizieren und zu beseitigen. Man hat erkannt, dass - entgegen landläufiger Meinung - optimierte Fitnessprogramme und passgenauer Sport den Kindern gezielt helfen können und ihnen mehr Lebensfreude bringen.

Die wissenschaftlich korrekte Textfassung mit vielen interessanten Detailinfos finden Sie in der PDF-Datei gleich hier, und 1.000 Dank an die Fachautoren Matthias Hartmann und Prof. Dr. Johannes-Peter Haas!

3D-Bewegungsanalyse (PDF, 66 KB)

3D-Analyse: Einfach erklärt

3D-Klugspender helfen mit

Spenden & Mithelfen

Rheumaklinik leistet Pionierarbeit

Praktisch orientierte Wissenschaft ist ein Kreislauf aus Datenerhebung, Datenanalyse und Datenverarbeitung, der Runde für Runde zu neuen Erkenntnissen, Vermutungen, Tests und Wissen in immer besserer Qualität führt. Dazu braucht es fundiertes Fachwissen, Zeit, Geduld und Geld. Denken Sie einfach mal zurück, was in Ihrem Umfeld noch vor zehn Jahren schwierig oder undenkbar war und heute üblicher Standard ist ...

Schon seit Jahren leistet die Kinder-Rheumaklinik in enger Zusammenarbeit mit den Sportwissenschaftlern der Technischen Universität München wissenschaftliche Pionierarbeit. Dazu werden über längere Zeiträume hinweg Krankheitsbilder und Krankheitsverläufe betrachtet, umfangreiche dreidimensionale Bewegungsanalysen erstellt, Sport- und Fitnessprogramme entwickelt und optimiert usw. Die gewonnenen Messdaten, medizinischen und biometrischen Kenntnisse fließen in wissenschaftliche Beiträge, konkrete Trainingsprogramme für die rheumakranken Kinder usw. ein und werden in wissenschaftlichen Studien überprüft.

Spenden & Mithelfen

3D-Bewegungsanalyse
bei rheumakranken Kindern

Ca. 20.000 junge Menschen sind an Kinderrheuma erkrankt, jedes Jahr werden rund 1.000 Kinder und Jugendliche neu diagnostiziert.

Rheumapatienten ändern ihre Bewegungsabläufe, um so akute Schmerzen zu lindern. Auch Kinder nehmen solche "Schonhaltungen" an. Beim noch wachsenden Skelett kann das schwerwiegende Folgen für das Knochenwachstum haben, denn die (verständliche, aber schädliche) Schonhaltung wird als Fehlstellung im Körperbau fixiert. Es ist wichtig, diese Fehlstellungen und ihre Ursachen so früh wie möglich zu identifizieren und zu beseitigen.

Bei der 3D-Bewegungsanalyse wird mit diversen Highspeed-Kameras, Druckplatten usw. gezielt nach krankheitsbedingten Änderungen im Gang und Bewegungsablauf der Kinder gefahndet. So können typische Schonhaltungen systematisch erfasst, Folgen erkannt, Zusammenhänge analysiert und vorbeugende Maßnahmen entwickelt werden.

Spenden & Mithelfen

Erste Ergebnisse überzeugen

Lange Zeit dachte man, Sport und Kinderrheuma schließen einander aus. Die Ergebnisse der 3D-Bewegungsanalyse und bessere Therapiemöglichkeiten schufen in den letzten Jahren die Voraussetzungen für die Integration sporttherapeutischer Elemente in die funktionelle Behandlung kinderrheumatologischer Erkrankungen.

Kurz und knackig: wer weiß, wie, wann, wo und warum Kinder mit Rheuma sich falsch bewegen und welche massiven Schäden daraus ihrem Körper erwachsen können, kann mit richtig dosiertem, gezieltem Sport dagegen angehen.

Die 3D-Bewegungsanalyse hilft also den kranken Kindern von Anfang an, wieder Spaß an Sport und Bewegung zu haben. Körperliche Langzeitschäden und Beschwerden können vermieden werden, den Kindern geht es lebenslang rundum besser.

Spenden & Mithelfen

3D-Klugspender werden:
Heute und für morgen helfen

Die wissenschaftlich fundierte Erforschung und Einführung neuer Behandlungsmethoden auf Basis der einzigartigen 3D-Bewegungsanalyse ist nur durch Spenden möglich. Wir laden Sie herzlichst ein, als Klugspender mit einer Spende an diesem tollen und vorbildlichen Forschungsprojekt mitarbeiten. Sie helfen der Rheuma-Kinderklinik und den rheumakranken Kindern ganz praktisch, direkt und konkret.

Heute und für morgen, in Garmisch-Partenkirchen und weltweit,
denn neue Erkenntnisse werden selbstverständlich veröffentlicht.

3D-Analyse: Einfach erklärt

3D-Klugspender helfen mit

Spenden & Mithelfen

Bitte weitersagen!

Zum Schluss nicht vergessen: Weitersagen geht immer!!
Viele Förderer helfen uns schon, machen Sie auch mit!

Förderer

QR-Code http://www.ironman-hilfe-kinderrheuma.de

IHRE HILFE MACHT KINDERWELTEN BUNTER
Rheumakranke Kinder danken herzlich für Ihre Spenden und Ihren aktiven Support!
1.000 DANK